Das Aufgabenprofil

der Jugendmigrationsdienste (JMD)

Im CJD Neumarkt sind wir als Jugendmigrationsdienst (JMD) für die Landkreise Neumarkt und Roth zuständig

Nachfolgend sind die Rahmenkonzepte zu den Grundsätzen zur Durchführung und Weiterentwicklung des Programms 18 im Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) "Eingliederung junger Menschen mit Migrationshintergrund" beschrieben.

Rahmenkonzept Einzelfallbegleitung und Gruppenarbeit

  • Einzelfallbegleitung durch das Verfahren des Case Management
  • Gruppenarbeit: Sozialpädagogische Unterstützung durch Gruppenangebote, ggf. in Kooperation mit den Netzwerkpartnern
  • Beratungsangebote für junge Menschen mit Migrationshintergrund

Rahmenkonzept Sozialpädagogische Begleitung der IntegrationskursteilnehmerInnen bis 27 Jahre

  • Individuelle Integrationsbegleitung
  • Gruppenangebote
  • Kooperation mit Sprachkursträger

Rahmenkonzept Netzwerk- und Sozialraumarbeit/Interkulturelle Öffnung

  • Angebotsanalyse für die Zielgruppe im Sozialraum 
  • Zielgruppenspezifische Netzwerke
  • Information und Öffentlichkeitsarbeit 
  • Interkulturelle Kompetenz- und Organisationsentwicklung

Rahmenkonzept Qualitätsentwicklung und Fortbildung

  • Kontinuierliche Bestands- und Bedarfsermittlung und Weiterentwicklung des Angebotes
  • Qualifikation, Fort- und Weiterbildung
  • Qualitätsentwicklung

Rahmenkonzept Gender Mainstreaming

Zielsetzung der Arbeit und Angebote der JMD ist eine gleichberechtigte Teilhabe von Mädchen/jungen Frauen und Jungen/jungen Männern und damit Förderung der Chancengleichheit.

BMFSFJ

Der Jugendmigrationsdienst wird zum überwiegenden Teil durch Bundesmittel aus dem Eingliederungsprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziert, neben Eigenmittel des CJD und Spenden.